Top Cases

 
Deutschlands PR-Profis präsentieren ihre besten Projekte des Jahres. Die Camp-Teilnehmer werden Juroren und wählen ihren Favoriten. Der Sieger wird am Abend mit dem PR Report Award in der Kategorie Publikumspreis ausgezeichnet.
Gewinner 2019: Hannoverbunden – 150 Jahre Privatbrauerei Herrenhausen, rlvnt für Privatbrauerei Herrenhausen.
Folgende Kampagnen waren am PR Report Camp 2019 zu sehen:
 
Case 1
Looks like shit. But saves my life.
Scholz & Friends für Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur / Deutscher Verkehrssicherheitsrat
Nur acht Prozent der 17- bis 30-jährigen Radfahrenden tragen einen Fahrradhelm. Zu den größten Hürden für das Helmtragen in dieser Altersgruppe zählt Eitelkeit. „Germany’s next Topmodel“-Kandidatin Alicija wird eines der Gesichter der neuen Aktion und „Runter vom Gas“ damit die erste Präventionskampagne in der Sendungshistorie, die rein redaktionell in das Erfolgsformat eingebunden wird. Mit selbstironischen Motiven des Starfotografen Rankin von männlichen und weiblichen Unterwäsche-Models und dem Slogan, der weit entfernt vom typischen Behördendeutsch ist, entfacht „Looks like shit. But saves my life.“ eine deutschlandweite Fahrradhelm-Debatte. Mit mehr als 1,5 Milliarden PR-Kontakten ist die Aktion die mit Abstand erfolgreichste deutsche Verkehrssicherheitsaktion.

Kategorie: Kommunikation im öffentlichen Raum, Kreative und innovative Kommunikation
Case 2
Die Initiative finanz-heldinnen
comdirect bank
Die Initiative finanz-heldinnen wurde Anfang 2018 von Mitarbeiterinnen der comdirect bank AG gegründet. Ziel ist es, Frauen auf ihrem Weg in die finanzielle Unabhängigkeit zu begleiten, für das Thema zu begeistern und zu zeigen, dass es nicht nur wirtschaftlich sinnvoll ist, sich mit der eigenen finanziellen Lage auseinanderzusetzen. Dabei steht der Aufbau von Finanzwissen im Fokus. Neben einem umfassenden Informationsangebot auf der Website werden regelmäßig Afterworks in deutschen Metropolen veranstaltet. Auch über die sozialen Medien informieren die finanz-heldinnen. Seit Neuestem sorgt eine Lern-App für die finanzielle Bildung speziell für Frauen.

Kategorie: Nachhaltigkeit und CSR
Case 3
LUIS – Leben retten leicht gemacht
ad publica für LUIS Technology
Der Tod ist ein Lkw in Deutschland: Auf deutschen Straßen sterben jährlich hunderte Fußgänger und Fahrradfahrer, erfasst durch Lkw während des Abbiegens. Politik und Industrie schauen zu, statt zu handeln. Dabei gibt es eine Lösung: Ein kleines Unternehmen bietet bereits eine hersteller- und fahrzeugtypunabhängige Nachrüstung an. Eine Neuheit, die große Hersteller einfach nicht im Programm haben: Leben retten durch Agenda Setting gegen Widerstand der Industrie und ohne Lobby in der Politik. Deshalb lautet die Strategie: Nachrüstung mit LUIS Technologie dort platzieren, wo es wirkt: Bei Meinungsbildnern. Über den Weg der Presse wollen wir LUIS eine Stimme verleihen und als Underdog Sympathiepunkte sammeln.

Kategorie: Kleine und mittlere Unternehmen, Business-to-Business
Case 4
Wine Chefs – Kochkunst. Leidenschaft. Winzerhandwerk.
Endemol Shine Germany / REWE digital für Weinfreunde.de
Die Serie „Wine Chefs“ erzählt einzigartige Geschichten von Kochkunst, Leidenschaft und Winzerhandwerk. Die Liebe zum höchsten Genuss, die Leidenschaft für wertige Zutaten sowie die Vorliebe, Menschen zu begeistern – das verbindet Chefs und Winzer. Darum geht es bei „Wine Chefs“. Die Spitzenköche treffen dabei auf die Winzer, sie erleben das Weingut, die Weinberge und die Landschaft – ganz persönlich, direkt vor Ort. Inspiriert von der Interaktion und dem Erleben entsteht so ein ganz individuelles Bild vom Wein, der im Mittelpunkt der Geschichte steht – und zu dem die Köche ein Gericht kreieren.

Kategorie: Bild und Bewegtbild
Case 5
Student in Residence
Annett Oeding Strategie & Kommunikation / von Buchholtz für Tertianum
Was passiert, wenn Jüngere und Ältere zusammenleben? Sie gestalten einen bereichernden Generationen-Dialog unabhängig vom Lebensalter. Im Oktober 2017 zog eine 25-Jährige Studentin für ein Jahr in die Tertianum Residenz Konstanz mit 100 interessanten, eigenständigen Senioren (Ü 75) ein. Die Rahmenbedingungen des Projekts: eine 2-Zimmer-Wohnung für ein Jahr inkl. 5-Sterne-Service der exklusiven Wohnresidenz. 20 Stunden pro Monat gestaltete die Studentin aktiv mit den Bewohnern zusammen. Ausflüge, Gespräche, Sport, aber auch praktische Hilfen wie eine Techniksprechstunde für Tablet- und Smartphone-Nutzer standen auf dem Programm. Tertianum konnte mit dem Projekt als Vorreiter auf die Notwendigkeit des generationsübergreifenden Dialogs aufmerksam machen und folgt so seiner eigenen Haltung „Leben kennt kein Alter“.

Kategorie: Smart PR
Case 6
Deutsches Institut für Normung: „Von Null auf Einhundert“
Communication Consultants für Deutsches Institut für Normung e.V.
Vom vermeintlichen Bürokratenladen zum Sympathieträger, der für die Zielgruppen auf keiner Party fehlen darf: Strategisch haben DIN und die PR-Agentur Communication Consultants auf bipolare Fokussierung gesetzt: die Kombination aus Nutzenargumentation und emotionaler Ansprache sowie Kommunikationsverdichtung über ein ausdifferenziertes Themenmanagement. Zusammen mit der Operationalisierung über ein Reputationscockpit und echter, ehrlicher PR-Handarbeit ist DIN ohne großen Firlefanz von gefühlt null Medienresonanz auf 100 gesprungen und hat seine Reputation deutlich verbessert.

Kategorie: Issues und Reputation Management, Krisen-PR, Media Relations
Case 7
5 Challenges. 5 Photographers. Discover your Creativity.
Hill+Knowlton Strategies für Nikon
Im Herbst 2018 stellte der Kamerahersteller Nikon die erste spiegellose Vollformatkamera vor. Die Herausforderung: Der Kameramarkt schrumpft, und Wettbewerber dominieren bereits den Markt spiegelloser Systeme. Fünf Fotografen, jeweils ausgerüstet mit der neuen Nikon Z 7, wurden vor individuelle fotografische Herausforderungen gestellt. Wie und wo sie ihre Challenges umsetzen wollten, blieb den Fotografen überlassen. Die foto- und videografischen Dokumentationen ihrer Erfahrungen wurde genutzt, um die Social-Media-Communities in einem Wettbewerb dazu aufzurufen, ihre eigene Interpretation der Challenges einzureichen. Durch Platzierungen in Medien sowie zahlreiche Social-Media-Beiträge wurde eine Reichweite von insgesamt rund 30,6 Millionen erzielt.

Kategorie: Digitale Kommunikation
Case 8
Never fear! #wegotglass
Fink & Fuchs für SCHOTT
Feuer- und kältebeständiges Spezialglas aus Quarzsand, Kalk, Soda und ein paar weiteren Inhaltsstoffen – das regt nicht wirklich die Fantasie des Kunden an. Um das zu ändern, hat Fink & Fuchs gemeinsam mit der Firma Schott die Kampagne „Never fear! #wegotglass“ produziert: Pünktlich zum Start der 8. Staffel von „Game of Thrones“ lehnt sie sich an ein Epos an, das wie das Spezialglas viel mit Eis und Feuer zu tun hat – und von einem Drachen dem ultimativen Belastungstest unterzogen wird. Innerhalb weniger Tage erreichten der Spot und die unterstützenden Online-Maßnahmen ein Millionenpublikum. Und die Firma Schott hat gezeigt, dass die Kommunikation für komplexe Spezialprodukte durchaus „Kino-tauglich" sein kann.

Kategorie: Business-to-Business
Case 9
#NichtEgal – Eine Initiative mit YouTube für Toleranz und Respekt
a+o für YouTube / Google Deutschland
2018 beteiligten sich 61 Schulen im gesamten Bundesgebiet an #NichtEgal. Ein Tag fernab von Mathebuch und Medizinball – dafür nah am digitalen Alltag der über 8.000 teilnehmenden Jugendlichen. Ziel der Workshops war es, die Schüler*innen dafür zu sensibilisieren, was Respekt und Toleranz im Netz bedeuten, welche Kommunikationsmöglichkeiten sie bereits nutzen und welche ihnen offenstehen. Die Schüler*innen setzten sich dadurch mit ihrer eigenen Rolle im digitalen Raum auseinander – vom respektvollen sozialen Miteinander bis hin zur Bedeutung von freier Meinungsäußerung und demokratischen Prozessen. Angeleitet wurden sie dabei von älteren Schüler*innen (Peer-to-Peer-Learning), die zuvor als Mentoren ausgebildet wurden.

Kategorie: Issues und Reputation Management, Krisen-PR
Case 10
#frauchentag
Karkalis für Fressnapf
30 Influencer trauen ihren Augen kaum: So eine Muttertags-Überraschung haben sie noch nie erhalten. Denn dem Blumenstrauß, der ihnen anonym zugestellt wird, liegt ein Dankesbrief bei. Eine mehrseitige Liebeserklärung, handgeschrieben und voller Details aus dem gemeinsamen Leben. Unterzeichnet von denjenigen, um die sich die Influencer jeden Tag liebevoll kümmern, die ihre Gefühle aber sonst nicht in Worte fassen: Ihre Hunde und Katzen. „Zum Weinen schön", „Unfassbar persönlich", „So viele Details aus unserem Leben" - die Influencer sind den Tränen nahe und bedanken sich bei Fressnapf, die ihren Tieren geholfen haben, die richtigen Worte zu finden. Damit dies möglich war, wurden über Monate alle Social-Media-Kanäle der Influencer verfolgt, mehrseitige Briefings zu jedem Tier und der Besitzerin erstellt und auf Basis dessen emotionale Briefe verfasst und handgeschrieben. Der Lohn: glückliche Influencer, 1,5 Millionen gerührte Follower und ein Sympathie-Gewinn für Fressnapf.

Kategorie: Smart PR, Influencer-Kommunikation, Consumer Marketing
Case 11
Lemonaid #lidlklontdich
Honey für Lemonaid Beverages
Wie wehrt man sich als kleines Unternehmen aus St. Pauli gegen Europas größten Lebensmitteldiscounter mit einem Bruttoumsatz von knapp 24 Milliarden Euro im Jahr, wenn der einfach eine billige Lemonaid-Kopie in den Markt bringt? Ein Appell an Moral und Sitte muss her. Mit einem offenen Brief an LIDL-Chef Jesper Hojer und einer Kampagne wurde unter dem Hashtag #lidlklontdich appelliert, die Limo vom Markt zu nehmen. Dem digitalen Kampf schließen sich sofort unzählige Menschen und Nachrichtenmagazine an. In nur 3 Tagen wird Lemonaids Markenstory tausendfach geteilt und erreicht über 7 Milliarden Media-Impressions. Aber das Wichtigste: Lidl nimmt die billige Limo wieder aus den Regalen.

Kategorie: Social Media, Issues und Reputation Management, Krisen-PR, Kleine und mittlere Unternehmen
Case 12
Kommunikationskampagne "The Pink Floyd Exhibition: Their Mortal Remains"
GCI Hering Schuppener für Dortmunder U Zentrum für Kunst und Kreativität
Sie war einer der kulturellen Höhepunkte 2018/19 in Deutschland: Die multimediale Erlebnisausstellung „The Pink Floyd Exhibition: Their Mortal Remains“ ließ in Dortmund fünf Monate lang Musikgeschichte lebendig werden. Durch die Zielgruppenansprache über diverse Kanäle rückte Pink Floyd, lange nach der aktiven Zeit, wieder in den öffentlichen Fokus. Die nationalen wie internationalen Medien nahmen den Faden auf – Reichweite 440 Millionen Kontakte. Teils weite Anreisen wurden auf sich genommen, um das „Dortmunder U“ und das Ruhrgebiet zu besuchen – so stammte jeder vierte Besucher nicht aus NRW. Eine strukturschwache Stadt avancierte, gepusht durch effiziente Kommunikation, zum kulturellen Hotspot.

Kategorie: Event- und Livekommunikation
Case 13
Youtube-Serie „Einfach Dein Kiez“
Sparkassen-Finanzportal für Berliner Sparkasse
„Einfach Dein Kiez“ ist Berlin in Serie. Keine generische Image-Werbung, sondern echter, wertvoller Content für Berliner und Berlin-Fans. Präsentiert von einem Ur-Berliner: Youtuber Robert Hofmann liebt seine Stadt, und das spürt der Betrachter bei jeder der bislang 11 Folgen „Einfach Dein Kiez“. In jeder Folge wird ein Kiez vorgestellt; eine gemeinnützige Organisation und ein interessantes StartUp, unterstützt von der Berliner Sparkasse. Der Förderer bleibt im Hintergrund, wird eher beiläufig erwähnt. Die Nutzer danken es mit viel positivem Feedback und Vorschlägen zu Kiezen und Vereinen. Die vorgestellten Institutionen verbreiten den hochwertigen, sympathischen Content über ihre eigenen Kanäle und Netzwerke.

Kategorie: Nachhaltigkeit und CSR
Case 14
Offen für Vielfalt – Geschlossen gegen Ausgrenzung
navos – Public Dialogue Consultants / Partneragentur für Wintershall Dea im Auftrag der Initiative „Offen für Vielfalt – Geschlossen gegen Ausgrenzung“
Die Angriffe auf Menschen aufgrund ihrer Herkunft und Religion in Chemnitz im Spätsommer 2018 haben bundesweit für Erschütterung gesorgt. Deshalb hatte Wintershall Dea das Bedürfnis, ein klares und stark wahrnehmbares Zeichen dafür zu setzen, dass die Wirtschaft in der Region Kassel gegen Ausgrenzung und für Vielfalt ist. Was zuerst als Einzelaktion von fünf Unternehmen begann, weitete sich aus zu einer großen Wirtschaftskampagne in der Region. Die Initiative wird inzwischen von 18 Organisationen getragen. Über 5.000 Mal wurden in Kassel die Türschilder bestellt, die auf der einen Seite „Offen für Vielfalt“ signalisieren, auf der anderen „Geschlossen gegen Ausgrenzung“.

Kategorie: Nachhaltigkeit und CSR
Case 15
Hakle Klopapierspende für die Queen
Jeschenko für Hakle
England ringt mit dem Brexit – März 2019 wird es wirklich eng! Der britische Politiker und Europaexperte Denis MacShane verkündet auf Spiegel Online: Bei einem harten Brexit reichen wahrscheinlich die englischen Klopapiervorräte für gerade mal einen Tag. England ist der größte Toilettenpapier-Importeur Europas! Was können wir als europäische Nachbarn gegen dieses „The Day After-Szenario“ auf der Insel tun? Die Jeschenko Medienagentur aus Köln initiiert innerhalb weniger Stunden für den Kunden Hakle eine spontane „Hilfslieferung“ Traumweich-Toilettenpapier für die Queen. Über vier Tage wird diese besondere Brexit-Lieferung vom Düsseldorfer Hakle-Werk aus zum Buckingham-Palast zu einem medialen „Dauerbrenner'" mit der Kernbotschaft „Keep Calm and Call Hakle!“

Kategorie: Smart PR
Case 16
Microsoft KI Festival – Kann künstliche Intelligenz die Welt verbessern?
Microsoft Deutschland / Faktor 3
Wie schaffen wir es, Menschen bei der Entwicklung unserer intelligenten Zukunft mitzunehmen? Ganz einfach: Wir laden sie ein, sie mit uns gemeinsam zu gestalten! Das ist die Idee des KI Festivals, zu dem im April rund 300 Menschen nach Berlin eingeladen wurden, und die Idee hinter der Kampagne #MakeYourWish, bei der die Menschen aufgefordert wurden, ihre Wünsche an eine intelligente Zukunft mitzuteilen. Aufgabe ist es, sie im Verbund mit Lösungs- und Technologiepartnern Wirklichkeit werden zu lassen. Der Anfang ist gemacht, aber die eigentliche Arbeit beginnt jetzt erst. Es war wichtig, den Besuchern in Berlin und den Teilnehmern an #MakeYourWish genau dieses Zeichen zu senden.

Kategorie: Technologie
Case 17
Ein Content-Hub für die Baustelle: Terminal 3 am Frankfurt Airport
A&B One für Fraport
Am Flughafen Frankfurt wird mit Terminal 3 eines der größten privatfinanzierten Infrastrukturprojekte Europas realisiert. Die Microsite terminal3.info begleitet das komplexe Bauprojekt mit einem dynamischen und interaktiven Storytelling-Ansatz. Entlang des kommunikativen Dreiklangs Information-Emotion-Faszination vermitteln wir im Rahmen des Multi-Stakeholder-Ansatzes der Fraport AG spannende Fakten und Meilensteine rund um den Bau. Elemente wie Videos, Infografiken oder 360°-Bilder machen das Großbauprojekt mit einem Klick erlebbar.

Kategorie: Corporate Media – digital
Case 18
#nochvielvor – Von Lebenserwartungen zu Erwartungen ans Leben
Burson Cohn & Wolfe für Gilead Sciences
Noch immer ist HIV geprägt von Stigma und Vorurteilen. Über zwei Jahre haben Gilead und BCW daran gearbeitet, bei Journalist*innen neues Wissen zu HIV aufzubauen. Jetzt geht es um die weitere Öffentlichkeit. Denn trotz medizinischer Fortschritte schätzen Menschen mit HIV ihre Lebenserwartung kritisch ein, lassen sich von der Infektion einschränken und schöpfen therapeutische Möglichkeiten nicht aus. #nochvielvor macht sich für Erwartungen ans Leben stark. Engagierte Betroffene sprechen über ihre positive Perspektive auf das Leben mit HIV und ihre Ziele für die Zukunft. Mit einem mutigen Ansatz gelingt es Gilead gleichzeitig als Innovationsführer und als Partner zu positionieren

Kategorie: Healthcare
Case 19
Der Bot-Gott
Adel & Link für LivePerson
Adel & Link wurde beauftragt, für das B2B-fokussierte Unternehmen Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit zu schaffen. Die Aufgabe bestand darin, das Unternehmen in den Medien in der DACH-Region zu platzieren, eine konstante Berichterstattung zu generieren und LivePerson-Sprecher als Thought Leader in Themen wie digitale Kundenbindung/Kommunikation, die Auswirkungen des digitalen Wandels auf die Gesellschaft und E-Commerce zu positionieren. LivePerson investiert in Deutschland, Österreich und der Schweiz nur in PR – es gibt darüber hinaus keine medienbezogenen Marketingaktivitäten.

Kategorie: Media Relations
Case 20
Hannoverbunden – 150 Jahre Privatbrauerei Herrenhausen
rlvnt für Privatbrauerei Herrenhausen
Statt sich selbst zu feiern, setzte die Brauerei Herrenhausen zum 150. Jubiläum ein Zeichen und feierte die Menschen von. Warum? Sie waren es, die die Brauerei 2010 vor dem Aus gerettet haben. Den Anfang machte ein Liebesbrief an die Stadt und ihre Bewohner. 145.000 Haushalte erhielten diesen zusammen mit einer Einladung, den Start der Online-Plattform 'Hannoverbunden' zu feiern, auf der sich mehr als 20 Initiativen und Projekte aus der Stadt vorgestellt und tatkräftige Unterstützung erhalten haben. Der Einladung folgten 5.000 Menschen. Auf Events und Kioskkonzerten erlebten insgesamt ca. 10.000 Menschen unterschiedlicher Kulturen, wie leicht sich Vorurteile überwinden lassen, wenn man gemeinsam feiert. Insgesamt erzielte das Projekt eine Reichweite von mehr als 42 Millionen. Und zum ersten Mal in ihrer Geschichte war die Brauerei im Sommer 2018 ausverkauft

Kategorie: Kleine und mittlere Unternehmen
Case 21
Birkenstories
Birkenstock
Wir sind überzeugt: Birkenstock-Träger tragen ihre Schuhe nicht zufällig, sie sind Überzeugungs-Träger. Unter ihnen finden sich interessante Persönlichkeiten. Genau jene versuchen wir in unseren Filmen zu porträtieren. Die Idee: Die „Birkenstories“ zeigen das Wesentliche der Marke, unsere Kunden zeigen, wer wir sind. Charme und Geheimnis dieser Portraits liegen in der Echtheit und Glaubwürdigkeit der Protagonisten, die nebenbei klar und unbeirrt ihren eigenen Weg gehen. Und das in Birkenstocks.

Kategorie: Bild und Bewegtbild
Case 22
Nur für Sie
TAS Emotional Marketing für Regionalverband Ruhr
Wie macht man drei der wichtigsten deutschen Top-Entscheider auf sich aufmerksam? Das wurde für die Marketing-Kampagne „Stadt der Städte“ der Metropole Ruhr gefragt. Die Antwort: indem man sie einfach anspricht. Gemeinsam mit Testimonial Frank Buschmann und drei Partnern der Region, die als innovative Vorbilder ihrer Branche gelten, wurden Videos erstellt. Über Banner in Onlinemedien wie z.B. der FAZ, als Social-Media-Spots auf LinkedIn und Facebook sowie über Litomobile im Umfeld der Firmenzentralen wurden die Top-Entscheider mit einer persönlichen Botschaft neugierig gemacht: Die Metropole Ruhr ist Hidden Champion in Industrie 4.0, klimagerechter Stadtentwicklung und IT-Sicherheit. Und es hat funktioniert: Herr Höttges hat geantwortet. Ein Dialog und zwei Treffen entstanden daraus.

Kategorie: Business-to-Business
Case 23
Microsoft Company Meeting #Hackfest2018
Microsoft Deutschland
Das #Hackfest2018 ist die Transformation der jährlich stattfindenden Fiskaljahresauftaktveranstaltung. Von einer alljährlichen Bühnenshow mit vielen Businessthemen der Geschäftsleitung wurde das Event zu einem zweitägigen Hackathon, an dem alle Microsoft-Deutschland-Mitarbeiter und -Mitarbeiterinnen an 39 Projektchallenges von Kunden, Partnern und NGO gearbeitet haben und ihr Wissen für Themen und Cases mit der Methodik des Design Sprints in Konzepte oder auch Prototypen umgesetzt haben.

Kategorie: Interne Kommunikation
Case 24
#BahnfuerEuropa
Deutsche Bahn
Im Vorfeld zur Europawahl bringt sich die DB pointiert und überparteilich in die Debatte um die Zukunft der Staatengemeinschaft ein. Eingängig zeigt die DB hier mutig Haltung und gibt ein Plädoyer für ein geeintes Europa ab. Parallel gelingt die Mobilisierung der eigenen Mitarbeiter, die sich in die Diskussion einbringen. #BahnfuerEuropa nutzt Mitarbeiter, Bahnhöfe und Züge als Botschafter und setzt neben klassischen Medien auf die Reichweite digitaler Plattformen. Offene Grenzen sowie vernetzte europäische Verkehrswege bilden die Basis für freies Reisen und den freien Austausch von Waren und Dienstleistungen. Deutschland, als starke Volkswirtschaft in der Mitte Europas, ist dabei sowohl Ausgangspunkt als auch Ziel europäischen Verkehrs – mit der DB AG als zentralem Player.

Kategorie: Kommunikation im öffentlichen Raum
Case 25
E.ON Powergames
achtung! / SevenOne AdFactory für E.ON Deutschland
Wie begeistert man junge Menschen, die sich für Werbung noch weniger interessieren als für einen Energielieferanten? Mit der weltweit ersten interaktiven Social Media Live Show in TV-Qualität. Bekannte Gesichter aus TV und dem Internet treten in drei Challenges und einem Finale, das alles von ihnen abverlangt, gegeneinander an. Immer live dabei: die Facebook Community. Mit Antworten über den Live Chat und den Reaction Buttons greift sie direkt ins Geschehen ein. Mit der Kombination von digitaler Power und der klassischen TV-Welt setzen die E.ON Powergames neue Maßstäbe, sprengen die Zuschauerzahlen der klassischen TV-Primetime und machen zehntausende Nutzer zu echten Fans und Markenbotschaftern.

Kategorie: Kreative und innovative Kommunikation
Case 26
Coffee Mug – die neue Art der internen Kommunikation
Siemens
Coffee Mug ist ein personalisierter News Digest, der auf Basis intelligenter Algorithmen die relevantesten News interner Kanäle in einem Feed aggregiert. Die Mitarbeiter haben die Hoheit, selbst zu entscheiden, welche Themen sie interessieren, wann sie ein Update wünschen und wie viel Zeit sie darauf verwenden möchten. Die Mitarbeiter haben zudem die Möglichkeit, genau die Informationen zu beziehen, die sie für ihre Arbeit brauchen. Künstliche Intelligenz filtert dabei aus einer großen Menge an Inhalten von verschiedenen Siemens-Plattformen genau diejenigen heraus, die für jeden Einzelnen besonders relevant sind.

Kategorie: Interne Kommunikation
Case 27
Psychische Probleme überdecken das wahre Gesicht
TBD für SVA Zürich
Die SVA Zürich ist Partnerin für Prävention und berufliche Eingliederung. Mit der Kampagne „Psychische Probleme überdecken das wahre Gesicht“ werden Arbeitgeber angesprochen, Betroffene, ihr Umfeld und behandelnde Ärzte. Inspiration für die Bild-Idee war eine Studie zum Thema „Psychische Probleme am Arbeitsplatz“. Darin beschreiben Vorgesetzte das Verhalten von „schwierigen Mitarbeitenden“ und geben ihnen Spitznamen: „Schlange“, „Heulsuse“, „Grossmaul“. Die Realität: Psychische Probleme überdecken das wahre Gesicht. Das wird in Text und Bild in der Kommunikation aufgenommen. Die kunstvoll übermalten Gesichter sind stark, machen betroffen und lancieren einen konstruktiven Dialog.

Kategorie: Non-Profit und Pro bono, Healthcare
Case 28
Initiative Rosi
APCO Worldwide für Charité
Engagement für krebskranke Frauen: Gemeinsam mit Prominenten wie Herbert Grönemeyer, Roberto Blanco sowie Hertha und den Füchsen Berlin startete die an der Charité gegründete Initiative Rosi diesen Aufruf für ihre erste Crowdfunding-Kampagne. Ziel war es, 40.000 Euro einzusammeln, um ein neues Raumkonzept für die tristen Chemotherapieräume an der Frauenklinik der Charité umzusetzen. Dort verbringen Patientinnen bis zu sieben Stunden, mehrmals pro Woche. Ein Video, in dem Prominente bewusst mit ihren Stereotypen spielten, um den Aufruf zu verbreiten und die Botschaft: Das Männlichste sind weder Muskeln, Bart, noch raue Stimme – sondern Rosi zu helfen. Das Narrativ geht auf die „echten Männer“ zurück, die täglich im Warteraum sitzen und alles für ihre Frauen tun würden. Die Kampagne erreichte eine Gesamtreichweite von 20,7 Millionen und übertraf das Finanzierungsziel mit 70.000 Euro.

Kategorie: Non-Profit und Pro bono

Die Videos der Top Cases 2018 sind auf dem PR Report-Youtube-Kanal zu sehen!